© Text und Bildmaterial Eigentum OptiMaler GmbH (2019)

Denkmaler

De lege artis (Nach den Regeln der Kunst)

Ein paar Denkmale die durch uns saniert wurden. Immer im Sinne der Bauten, mit Qualität, Fachwissen und ganzem Handwerkerstolz. Im Kontext mit der Bauherrschaft und der Denkmalpflege.

Das schönste Denkmal das

ein Mensch bekommen kann,

steht in den Herzen der

Mitmenschen.

Albert Schweitzer

Jugendstilhaus

Eine reich verzierte Fassade mit etlichen Malereien, die viele Jahre versteckt unter einer Dispersionsschicht lagen. Freigelegt, restauriert und rekonstruiert. Die Sanierung mit Ölfarben und Silikatfarben. Eine Sanierung mit Überraschungen.

Eingangshalle

Eine representative Eingangshalle in einem Geschäftshauptsitz in der Stadt Bern. Alte Stuckdecken renoviert mit Leimfarbe, viel Sandstein der von uns geflickt wurde und moderne Wandflächen gestrichen mit Farben auf Silikatbasis.

Laubsägelistil

Ein Holzhaus im Heimatstil. Viele Details und komplett aus Holz. Gestrichen mit veschiedenen Bindemittelkombinationen. Jetzt komplett saniert mit echten Ölfarben nach einer aufwändigen Reduktion auf den Originaluntergrund.

Pfarrhaus

Das Pfarrhaus von 1668 hatte einige Überraschungen versteckt. Unter alten Täfer fand man Malereien und unter alter Farbe dunkelgraue Anstriche. Beides wurde restauriert bzw. rekonstruiert. Mit Ölfarben im Originalfarbton und mit dem Pinsel gestrichen.

Mehrfamilienhaus

Ein Block im Ensemble-Schutz. In den 70er mit Plastik zugestrichen und arg gealtert. Von uns remineralisiert und mit einer aktiven Mineralfarbe „gesund“ renoviert. Ein schönes Beispiel von den Möglichkeiten einer echten Verbesserung.

Laubendecke

In der unteren Altstadt von Bern fand sich dieser Schatz. Unter alter Farbe und dem Dreck der Zeit versteckte sich ein einfaches Ornament. Da der Gipsuntergrund auch erneuert werden musste rekonstruierten wir diese Malerei.

Herrschaftsstock

Ein Herrschaftsstock in einem Weiler in der Nähe von Bern. Nach Jahrzehnten ohne Unterhalt erhielt dieses Denkmal eine umfassende Ertüchtigung. Alles in Kalk, Öl und Silikat. Renoviert und umgebaut erfreut es nun die neuen Bewohner.

Gipsstatue

In einer Nische an einer Fassade steht seit rund 140 Jahren diese Gipsstatue. Die Jahre hatten der Signora stark zugesetzt. Nach dem Entfernen der Schmutzschicht und vielen kleinen Flickstellen, erhielt Sie einen Farbanstrich und bestieg wieder Ihren Platz, für weitere 140 Jahre.

Pavillon

Besprayt, angezündet und durchlöchert. Ein trauriges Bild gibt dieser Pavillon immer wieder ab. Dreimal saniert und immer wieder von Vandalen heimgesucht. Ein Denkmal das unsere Zeit und unsere Jugend schlecht verträgt. Schade um solche Bauten.

Wohnzimmer

Maseriertes Holzwerk, ein Ornament an der Decke und ein Berner Parkett am Boden. Das Wohnzimmer straht Herrschaftlichkeit aus und ist ein echter Wohntraum. Restauriert, renoviert und dekoriert von uns. Natürlich, echt und exklusiv.

Stadthaus

Auch eine 70er Jahre Sünde. Halb erstickt unter dicken Dispersionsfarben in gleichen Weisstönen. Jetzt nach Befund in hellem Ocker, mit Backstein- und Sandsteinelementen und einer roten Untersicht. Alles in Ölfarben und in Silikattechnik.

Baugenossenschaft

In dieser Siedlung die vor dem 2. Weltkrieg erstellt wurde, renovierten wir diese Wohnung. Einzigartig war die Originaltreue die wir herstellendurften. Von passender Tapete über Anstriche die gestrichen sind und die freigelegten Türbeschläge.

Ehem. Bauernhaus

Ein grosses, ehemaliges Bauernhaus erhielt von uns ein neuer Schutz. Holzwerk in Originalfarbtönen in Ölfarbe und die mineralischen Flächen Antriche in Slikattechnik. Ein Schutz für die nächsten Jahrhunderte.

Fassadenornament

Ein Haus von 1879 in der Stadt Bern. Zum Glück nie verrenoviert und im Original erhalten. Die Fassade saniert mit Titandioxd-freier Silikatfarbe und die Schablonierarbeiten nach Befund wieder angebracht.

Sgraffito

Ein Sgraffito, eine Putzkratztechnik, in der Stadt Bern. Nur noch in Fragmenten erhalten, bauten wir dieses Sgraffito total neu auf und rekonstruierten die Motive auf die neu erstellten Kalkflächen. Ausgezeichnet mit dem Denkmalpflege- Preis.